Ein System, viele Möglichkeiten

Wunderbar wandelbar: Flexibilität und Individualität am Arbeitsplatz mit String und Moebe

Neues Jahr – und trotzdem steht weiterhin für viele das Arbeiten im Homeoffice an. Allerhöchste Zeit also, dem Arbeitsplatz zuhause mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Denn: „Die Gestaltung eines Arbeitsplatzes hat einen großen Einfluss darauf, wie wir arbeiten und uns fühlen. Funktion ist zum Beispiel superwichtig und beeinflusst die Produktivität, aber auch die Ästhetik hat einen großen Einfluss auf unsere Stimmung und unser Wohlbefinden“, sagte Interior-Designerin Nasim Köerting, die für die Gestaltung von Büroräumen zuständig ist, in einem Vogue-Interview. Egal also, ob kreatives Chaos oder klare Ordnung – geniale Arbeitsplatzlösungen bieten die Regalsysteme von String und Moebe an, bei denen Funktion und Design im perfekten Gleichgewicht sind.

Wunderbar wandelbar: Flexibilität und Individualität am Arbeitsplatz mit String und Moebe

Neues Jahr – und trotzdem steht weiterhin für viele das Arbeiten im Homeoffice an. Allerhöchste Zeit also, dem Arbeitsplatz zuhause mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Denn: „Die Gestaltung eines Arbeitsplatzes hat einen großen Einfluss darauf, wie wir arbeiten und uns fühlen. Funktion ist zum Beispiel superwichtig und beeinflusst die Produktivität, aber auch die Ästhetik hat einen großen Einfluss auf unsere Stimmung und unser Wohlbefinden“, sagte Interior-Designerin Nasim Köerting, die für die Gestaltung von Büroräumen zuständig ist, in einem Vogue-Interview. Egal also, ob kreatives Chaos oder klare Ordnung – geniale Arbeitsplatzlösungen bieten die Regalsysteme von String und Moebe an, bei denen Funktion und Design im perfekten Gleichgewicht sind.

String Wandregal schwarzString Wandregal schwarz
weißes Regal mit Stauraum von Moebeweißes Regal mit Stauraum von Moebe
String Regal weiß SchreibtischString Regal weiß Schreibtisch

Zwei Systeme, ein Gedanke: Multifunktionalität

String sowie Moebe bieten mit ihrem Regalsystem eine umfangreiche Produktpalette an, um den Arbeitsplatz ganz individuell und flexibel zu gestalten. Ändern sich die Anforderungen an einen Raum, kann es problemlos ergänzt, erweitert oder umstrukturiert werden. Aus dem Arbeitsplatz im Schlafzimmer wird somit im Handumdrehen eine Garderobe im Flur – oder eben umgekehrt. Denn die Einlegeböden, Tischplatten, Schrankelemente und Co. sind leicht auswechselbar und können auch immer in Höhe und Breite erweitert werden. Von den Anfängen der beiden Marken bis zum Einzug in unser Zuhause – ein Überblick:

Zwei Systeme, ein Gedanke: Multifunktionalität

String sowie Moebe bieten mit ihrem Regalsystem eine umfangreiche Produktpalette an, um den Arbeitsplatz ganz individuell und flexibel zu gestalten. Ändern sich die Anforderungen an einen Raum, kann es problemlos ergänzt, erweitert oder umstrukturiert werden. Aus dem Arbeitsplatz im Schlafzimmer wird somit im Handumdrehen eine Garderobe im Flur – oder eben umgekehrt. Denn die Einlegeböden, Tischplatten, Schrankelemente und Co. sind leicht auswechselbar und können auch immer in Höhe und Breite erweitert werden. Von den Anfängen der beiden Marken bis zum Einzug in unser Zuhause – ein Überblick:

Die Anfänge von String

Angefangen hat alles mit einer Wettbewerbsausschreibung des schwedischen Buchverlags Bonnier 1949: Es sollte ein Design für ein Regal eingereicht werden, das erschwinglich, nicht viel wiegen, leicht aufzubauen und gut zu verschicken sein sollte. Eine machbare Aufgabe für den damals jungen Architekten Nisse Strinning und seine Frau, der Designerin Kajsa, die mit ihrem Entwurf siegten. Denn: Ihr Entwurf, bei dem ein Geschirrablagekorb als Inspirationsquelle diente, hatte am Ende noch einen entscheidenden Vorteil: Das Regal, im Grundgerüst bestehend aus zwei Wandleitern und Holzböden, konnte sich individuell zusammenstellen und endlos erweitern lassen. „Ein Bücherregal, das zusammen mit Ihrer Sammlung wächst“, warb Bonnier schließlich auf den Werbeplakaten. Kurz danach wurde die eigene Firma String-Design gegründet, denn aus dem ersten String-Regal entwickelten die Strinnings bald ein ganzes System mit unterschiedlichen funktionalen Elementen und Accessoires, die bis heute in jedem Raum, jedem Zuhause oder eben auch Büro ihren individuellen Platz finden.

Die Anfänge von String

Angefangen hat alles mit einer Wettbewerbsausschreibung des schwedischen Buchverlags Bonnier 1949: Es sollte ein Design für ein Regal eingereicht werden, das erschwinglich, nicht viel wiegen, leicht aufzubauen und gut zu verschicken sein sollte. Eine machbare Aufgabe für den damals jungen Architekten Nisse Strinning und seine Frau, der Designerin Kajsa, die mit ihrem Entwurf siegten. Denn: Ihr Entwurf, bei dem ein Geschirrablagekorb als Inspirationsquelle diente, hatte am Ende noch einen entscheidenden Vorteil: Das Regal, im Grundgerüst bestehend aus zwei Wandleitern und Holzböden, konnte sich individuell zusammenstellen und endlos erweitern lassen. „Ein Bücherregal, das zusammen mit Ihrer Sammlung wächst“, warb Bonnier schließlich auf den Werbeplakaten. Kurz danach wurde die eigene Firma String-Design gegründet, denn aus dem ersten String-Regal entwickelten die Strinnings bald ein ganzes System mit unterschiedlichen funktionalen Elementen und Accessoires, die bis heute in jedem Raum, jedem Zuhause oder eben auch Büro ihren individuellen Platz finden.

Das String-Regal - ein moderner Designklassiker

Das klassische Design des String-Regalsystems hat auch mehr als 70 Jahre nach dem ersten Entwurf noch Bestand. 2004 haben Peter Erlandsson und Pär Josefsson die Marke wieder zu neuem Leben erweckt. Nisse Strinning hat eigens aus diesem Anlass knapp 90-Jährig das „String Pocket“, eine kleine Version des Wandregals, entworfen. Es war sein letzter Entwurf, bevor er 2006 starb. Alle Regale sind in unterschiedlichen Farben und Materialien erhältlich. Was sich mit der beständigen Weiterentwicklung allerdings nie verändert hat, sind die Maße. So können neue Elemente immer mit älteren Regalen kombiniert werden und durch den modularen Aufbau lassen sich für jede Wohnsituation individuelle Lösungen finden – eben auch fürs Arbeitszimmer.

Das String-Regal - ein moderner Designklassiker

Das klassische Design des String-Regalsystems hat auch mehr als 70 Jahre nach dem ersten Entwurf noch Bestand. 2004 haben Peter Erlandsson und Pär Josefsson die Marke wieder zu neuem Leben erweckt. Nisse Strinning hat eigens aus diesem Anlass knapp 90-Jährig das „String Pocket“, eine kleine Version des Wandregals, entworfen. Es war sein letzter Entwurf, bevor er 2006 starb. Alle Regale sind in unterschiedlichen Farben und Materialien erhältlich. Was sich mit der beständigen Weiterentwicklung allerdings nie verändert hat, sind die Maße. So können neue Elemente immer mit älteren Regalen kombiniert werden und durch den modularen Aufbau lassen sich für jede Wohnsituation individuelle Lösungen finden – eben auch fürs Arbeitszimmer.

String Works – flexible Büromöbel

Mit String-Works präsentierte der skandinavische Hersteller 2015 eine Serie flexibler Büromöbel. String-Regale waren schon immer so vielseitig, wie man es sich eben auch von Büromöbeln wünscht, doch speziell zum Arbeiten designte Objekte hatte String bisher nicht im Programm. Mit der Works-Kollektion, für die Designer Björn Dahlström und Architektin Anna von Schewen zuständig waren, änderte sich dieser Umstand. Die String-Works-Kollektion lässt keine Wünsche offen: Vom Schreibtisch bis zum freistehenden Regal sind alle Möbel in der Serie vertreten, die man für Büroarbeit braucht. Genau wie das originale Regalsystem lassen sich die Produkte flexibel miteinander kombinieren, funktionieren aber auch als Einzelstücke - und das nicht nur im Büro, sondern auch überall dort, wo kreative Lösungen gefragt sind.

String Works – flexible Büromöbel

Mit String-Works präsentierte der skandinavische Hersteller 2015 eine Serie flexibler Büromöbel. String-Regale waren schon immer so vielseitig, wie man es sich eben auch von Büromöbeln wünscht, doch speziell zum Arbeiten designte Objekte hatte String bisher nicht im Programm. Mit der Works-Kollektion, für die Designer Björn Dahlström und Architektin Anna von Schewen zuständig waren, änderte sich dieser Umstand. Die String-Works-Kollektion lässt keine Wünsche offen: Vom Schreibtisch bis zum freistehenden Regal sind alle Möbel in der Serie vertreten, die man für Büroarbeit braucht. Genau wie das originale Regalsystem lassen sich die Produkte flexibel miteinander kombinieren, funktionieren aber auch als Einzelstücke - und das nicht nur im Büro, sondern auch überall dort, wo kreative Lösungen gefragt sind.

String Bodenleiter 2er Set 115 x 30 cmString Bodenleiter 2er Set 115 x 30 cm
Bodenleiter 2er Set 115 x 30 cm von String
String Regalset Arbeitsplatz 200 x 78 cmString Regalset Arbeitsplatz 200 x 78 cm
Regalset Arbeitsplatz 200 x 78 cm von String
String Regalboden 3er Set 78 x 30 cmString Regalboden 3er Set 78 x 30 cm
Regalboden 3er Set 78 x 30 cm von String

Die Schreibtischplatte - ein Arbeitsplatz für Minimalisten

Schön schlank und perfekt proportioniert fügt sich die Arbeitsplatte harmonisch in das Regal ein und macht daraus einen offenen Wandsekretär. Im Gegensatz zum klassischen Schreibtisch nimmt die filigrane und luftige Konstruktion weder optisch noch platztechnisch zu viel Raum ein. Nach dem bewährten Prinzip lässt sich die Schreibtischplatte mit jeweils zwei Haken an jeder Seite einfach zwischen den Regalwänden aufhängen. Dabei kann die Höhe ganz individuell ausgerichtet werden, sodass der Tisch von Groß und Klein als Sitz- oder als Steharbeitsplatz genutzt werden kann. Um genügend Stabilität zu gewährleisten, kann die Schreibtischplatte allerdings nur mit 30 Zentimeter breiten String-Leitern verwendet werden. Eine schmale Rückwand sorgt für zusätzlichen Halt. Die Arbeitsplatte ist in vielen Ausführungen erhältlich: aus Holzfurnier oder aus lackiertem MDF. Ergänzt durch die passenden Regalböden, Aufbewahrungsfächer oder Zeitschriftenablagen lässt sich die Schreibtischplatte zu einem stilvollen und kompakten Arbeitsplatz zusammenstellen.

Die Schreibtischplatte - ein Arbeitsplatz für Minimalisten

Schön schlank und perfekt proportioniert fügt sich die Arbeitsplatte harmonisch in das Regal ein und macht daraus einen offenen Wandsekretär. Im Gegensatz zum klassischen Schreibtisch nimmt die filigrane und luftige Konstruktion weder optisch noch platztechnisch zu viel Raum ein. Nach dem bewährten Prinzip lässt sich die Schreibtischplatte mit jeweils zwei Haken an jeder Seite einfach zwischen den Regalwänden aufhängen. Dabei kann die Höhe ganz individuell ausgerichtet werden, sodass der Tisch von Groß und Klein als Sitz- oder als Steharbeitsplatz genutzt werden kann. Um genügend Stabilität zu gewährleisten, kann die Schreibtischplatte allerdings nur mit 30 Zentimeter breiten String-Leitern verwendet werden. Eine schmale Rückwand sorgt für zusätzlichen Halt. Die Arbeitsplatte ist in vielen Ausführungen erhältlich: aus Holzfurnier oder aus lackiertem MDF. Ergänzt durch die passenden Regalböden, Aufbewahrungsfächer oder Zeitschriftenablagen lässt sich die Schreibtischplatte zu einem stilvollen und kompakten Arbeitsplatz zusammenstellen.

Alleskönner Wandschreibtisch

Schreibtisch oder Stehtisch? Bei String muss man sich glücklicherweise nicht festlegen, denn beide Möglichkeiten sind ganz schnell und unkompliziert zu realisieren. Entweder steckt man die Arbeitsplatte schnell um, oder man nutzt direkt eine zweite Platte, die auf einer anderen Höhe befestigt wird. Hinter den Türen der Schrankelemente lässt sich dann all das verbergen, was optisch stört. Und die offenen Regalflächen bieten genügend Ablagefläche für alles, was im Büro so benötigt wird.

Alleskönner Wandschreibtisch

Schreibtisch oder Stehtisch? Bei String muss man sich glücklicherweise nicht festlegen, denn beide Möglichkeiten sind ganz schnell und unkompliziert zu realisieren. Entweder steckt man die Arbeitsplatte schnell um, oder man nutzt direkt eine zweite Platte, die auf einer anderen Höhe befestigt wird. Hinter den Türen der Schrankelemente lässt sich dann all das verbergen, was optisch stört. Und die offenen Regalflächen bieten genügend Ablagefläche für alles, was im Büro so benötigt wird.

String Regalset Arbeitsplatz 115 x 78 cmString Regalset Arbeitsplatz 115 x 78 cm
Regalset Arbeitsplatz 115 x 78 cm von String
String Regalset Arbeitsplatz 200 x 78 cm weißString Regalset Arbeitsplatz 200 x 78 cm weiß
Regalset Arbeitsplatz 200 x 78 cm von String
String Regalset Arbeitsplatz 200 x 78 cmString Regalset Arbeitsplatz 200 x 78 cm
Regalset Arbeitsplatz 200 x 78 cm von String

Der Aufbewahrungsschrank - für ein Maximum an Stauraum

Dieses raffinierte Modul bietet Stauraum für zwei Ordnerreihen und ist mit Türen versehen, die den Bürobedarf einfach hinter sich verschwinden lassen. Ein Regalboden trennt das Innenfach in zwei Teile und kann bei Bedarf herausgenommen werden. Der Schrank kann mühelos in das klassische String System integriert werden und bildet mit seiner korpulenten Form einen spannenden Kontrast zum luftigen Metallgestell. Die Kombination von Aufbewahrungsschrank und der schlanken Schreibtischplatte wirkt wie ein minimalistischer Sekretär, der einen super platzsparenden und ansprechenden Arbeitsplatz bietet. Den Schrank gibt es in Weiß, Eiche und Esche.

Der Aufbewahrungsschrank - für ein Maximum an Stauraum

Dieses raffinierte Modul bietet Stauraum für zwei Ordnerreihen und ist mit Türen versehen, die den Bürobedarf einfach hinter sich verschwinden lassen. Ein Regalboden trennt das Innenfach in zwei Teile und kann bei Bedarf herausgenommen werden. Der Schrank kann mühelos in das klassische String System integriert werden und bildet mit seiner korpulenten Form einen spannenden Kontrast zum luftigen Metallgestell. Die Kombination von Aufbewahrungsschrank und der schlanken Schreibtischplatte wirkt wie ein minimalistischer Sekretär, der einen super platzsparenden und ansprechenden Arbeitsplatz bietet. Den Schrank gibt es in Weiß, Eiche und Esche.

Der Aufbewahrungseinsatz – Kleinkram schnell verstaut

Büroklammern und Radiergummis oder Klebeband und Locher finden in der Ablageschale aus Filz Platz. Die drei Fächer umfassende Ablage wird aus mit Filz überzogenem ABS-Kunststoff hergestellt und ist in drei unterschiedlichen Farben erhältlich. Sie kann problemlos in die Wand- und Bodenleitern mit 30 cm Tiefe gehängt werden.

Der Aufbewahrungseinsatz – Kleinkram schnell verstaut

Büroklammern und Radiergummis oder Klebeband und Locher finden in der Ablageschale aus Filz Platz. Die drei Fächer umfassende Ablage wird aus mit Filz überzogenem ABS-Kunststoff hergestellt und ist in drei unterschiedlichen Farben erhältlich. Sie kann problemlos in die Wand- und Bodenleitern mit 30 cm Tiefe gehängt werden.

String Aufbewahrungseinsatz FilzString Aufbewahrungseinsatz Filz
Aufbewahrungseinsatz Filz von String
String Aufbewahrungsschrank 78 x 30 cm mit AufbewahrungseinsatzString Aufbewahrungsschrank 78 x 30 cm mit Aufbewahrungseinsatz
Aufbewahrungseinsatz von String
String Regal ZeitschriftenhalterString Regal Zeitschriftenhalter
Zeitschriftenhalter von String

Inspiration Instagram: 4 String Arbeitsplätze ganz individuell gestaltet

Wir haben uns auf der Social-Media-Plattform Instagram umgeschaut und einige Accounts gefunden, die ihren Arbeitsplatz zuhause ebenfalls mit String eingerichtet haben. Bei allen gleich: Die 2 Meter langen Bodenleitern in Kombination mit der Schreibtischplatte und Regalböden. Doch trotzdem sieht jeder Arbeitsplatz ganz anders aus – mal wurde er ergänzt durch den Schrank mit Schiebetüren, mal mit einer Zeitschriftenablage. Daran sieht man sehr gut, wie wandelbar dieses System ist. Warum Imma, Nori, Sascha und Perri sich für String entschieden haben und was sie besonders daran mögen, haben sie uns verraten:

Inspiration Instagram: 4 String Arbeitsplätze ganz individuell gestaltet

Wir haben uns auf der Social-Media-Plattform Instagram umgeschaut und einige Accounts gefunden, die ihren Arbeitsplatz zuhause ebenfalls mit String eingerichtet haben. Bei allen gleich: Die 2 Meter langen Bodenleitern in Kombination mit der Schreibtischplatte und Regalböden. Doch trotzdem sieht jeder Arbeitsplatz ganz anders aus – mal wurde er ergänzt durch den Schrank mit Schiebetüren, mal mit einer Zeitschriftenablage. Daran sieht man sehr gut, wie wandelbar dieses System ist. Warum Imma, Nori, Sascha und Perri sich für String entschieden haben und was sie besonders daran mögen, haben sie uns verraten:

@imma_galiana: „Ich brauchte eine platzsparende, leichte Lösung für einen im Wohnraum integrierten Arbeitsplatz und das String-System eignete sich perfekt dafür“, sagt Imma Galiana, Interior-Designerin und Stylistin aus München und fügt an: „Außerdem ist sein zeitloses Design längst ein Klassiker und immer ein Hingucker in jedem Raum. Ich mag es sehr. In meinem Fall sollte der Schreibtisch in der Nähe des Fensters stehen, direkt daneben wollte ich Ablageflächen und Stauraum haben. Die Regale laufen weiter an der Wand entlang und gleichzeitig werden sie zusammen mit dem Sofa und anderen Möbeln Teil des Wohnbereiches. Ich bin sehr glücklich und zufrieden mit dieser Lösung.“

@imma_galiana: „Ich brauchte eine platzsparende, leichte Lösung für einen im Wohnraum integrierten Arbeitsplatz und das String-System eignete sich perfekt dafür“, sagt Imma Galiana, Interior-Designerin und Stylistin aus München und fügt an: „Außerdem ist sein zeitloses Design längst ein Klassiker und immer ein Hingucker in jedem Raum. Ich mag es sehr. In meinem Fall sollte der Schreibtisch in der Nähe des Fensters stehen, direkt daneben wollte ich Ablageflächen und Stauraum haben. Die Regale laufen weiter an der Wand entlang und gleichzeitig werden sie zusammen mit dem Sofa und anderen Möbeln Teil des Wohnbereiches. Ich bin sehr glücklich und zufrieden mit dieser Lösung.“

String Arbeitsplatz Wand WandschreibtischString Arbeitsplatz Wand Wandschreibtisch
Quelle: Instagram / @imma_galiana
String Inspiration WandregalString Inspiration Wandregal
Quelle: Instagram / @imma_galiana
String Inspiration Wandregal weißString Inspiration Wandregal weiß
Quelle: Instagram / @imma_galiana

@norilavie: „Ich mag 2-in-1-Lösungen: Klassisch und modern, schön und praktisch. Das String-System stand schon zu Studentinnenzeiten auf dem Wunschzettel, erfüllt habe ich mir den Traum dann aber erst 2019 in dieser Wohnung. Das Regal war mein lange angespartes Geburtstagsgeschenk an mich selbst“, sagt Norina Biermann aus Hamburg und ergänzt: „Ich finde im Kosmos der durchdesignten Instagram-Wohnungen vergessen viele gern, dass nicht jeden Monat ein Designklassiker mal eben so drin ist. Also habe ich monatelang die Münzen zur Seite gelegt, bis es dann endlich einziehen durfte. Mir war wichtig, dass genug Platz für meine größte Sammelleidenschaft (Bücher!) vorhanden ist, aber gleichzeitig eine Schreibtischplatte integriert ist. Mein Wohnzimmer ist nicht riesig und ein extra Schreibtisch hätte nicht mehr hineingepasst. Die schönsten Coffee Table Books werden oben auf der Magazinablage ausgestellt, das Schrankelement mit Schiebetür ist bis oben hin mit klassischer Literatur gefüllt. Grundsätzlich habe ich mich am String auch immer noch nicht satt gesehen; allerdings möchte ich irgendwann gerne die Bretter austauschen und aus Weiß soll Eiche werden. Bei dem modularen System zum Glück kein Problem.“

@norilavie: „Ich mag 2-in-1-Lösungen: Klassisch und modern, schön und praktisch. Das String-System stand schon zu Studentinnenzeiten auf dem Wunschzettel, erfüllt habe ich mir den Traum dann aber erst 2019 in dieser Wohnung. Das Regal war mein lange angespartes Geburtstagsgeschenk an mich selbst“, sagt Norina Biermann aus Hamburg und ergänzt: „Ich finde im Kosmos der durchdesignten Instagram-Wohnungen vergessen viele gern, dass nicht jeden Monat ein Designklassiker mal eben so drin ist. Also habe ich monatelang die Münzen zur Seite gelegt, bis es dann endlich einziehen durfte. Mir war wichtig, dass genug Platz für meine größte Sammelleidenschaft (Bücher!) vorhanden ist, aber gleichzeitig eine Schreibtischplatte integriert ist. Mein Wohnzimmer ist nicht riesig und ein extra Schreibtisch hätte nicht mehr hineingepasst. Die schönsten Coffee Table Books werden oben auf der Magazinablage ausgestellt, das Schrankelement mit Schiebetür ist bis oben hin mit klassischer Literatur gefüllt. Grundsätzlich habe ich mich am String auch immer noch nicht satt gesehen; allerdings möchte ich irgendwann gerne die Bretter austauschen und aus Weiß soll Eiche werden. Bei dem modularen System zum Glück kein Problem.“

Quelle: Instagram / @norilavie
Quelle: Instagram / @norilavie
Quelle: Instagram / @norilavie

@elbankerdekoration: „Wir haben uns für eine String-Schreibtisch-Variante entschieden, weil die immer wieder an unsere Bedürfnissen angepasst werden kann“, so Sascha Heuer-Loop aus Hamburg. „Selbst wenn wir das Homeoffice Mal nicht mehr nutzen, können wir so trotzdem Teile entfernen und dazu geben. Und es passte einfach perfekt im diese Ecke.“

@elbankerdekoration: „Wir haben uns für eine String-Schreibtisch-Variante entschieden, weil die immer wieder an unsere Bedürfnissen angepasst werden kann“, so Sascha Heuer-Loop aus Hamburg. „Selbst wenn wir das Homeoffice Mal nicht mehr nutzen, können wir so trotzdem Teile entfernen und dazu geben. Und es passte einfach perfekt im diese Ecke.“

Quelle: Instagram / @elbankerdekoration
Quelle: Instagram / @elbankerdekoration
Quelle: Instagram / @elbankerdekoration

@aboutperri: „String Furniture ist für mich absolut zeitlos und ich liebe die Leichtigkeit, beziehungsweise Luftigkeit und das schlichte Design“, sagt Immobilienkauffrau Perina Pasquazzo, die mit ihrer Familie im Westerwald lebt, und fügt an: „Geradlinigkeit und Helligkeit erleichtern mir ein fokussiertes Arbeiten. Die Farbe Weiß und das offene Leitersystem besitzen diese Eigenschaften, sodass tagsüber kein künstliches Licht notwendig ist.“

@aboutperri: „String Furniture ist für mich absolut zeitlos und ich liebe die Leichtigkeit, beziehungsweise Luftigkeit und das schlichte Design“, sagt Immobilienkauffrau
Perina Pasquazzo, die mit ihrer Familie im Westerwald lebt, und fügt an: „Geradlinigkeit und Helligkeit erleichtern mir ein fokussiertes Arbeiten. Die Farbe Weiß und das offene Leitersystem besitzen diese Eigenschaften, sodass tagsüber kein künstliches Licht notwendig ist.“

Quelle: Instagram / @aboutperri
Quelle: Instagram / @aboutperri
Quelle: Instagram / @aboutperri

Interessant zu wissen: 1952 bestellte der Hauptsitz der Vereinten Nationen in New York City sogar String-Regale, in den 60er-Jahren war es das meistverkaufte skandinavische Möbelstück in Deutschland, seit 1979 ist das String-Regal Teil der permanenten Kollektion im schwedischen Nationalmuseum und seit seiner Markteinführung 1949 hat es rund 15 renommierte und wichtige Designpreise gewonnen.

Interessant zu wissen: 1952 bestellte der Hauptsitz der Vereinten Nationen in New York City sogar String-Regale, in den 60er-Jahren war es das meistverkaufte skandinavische Möbelstück in Deutschland, seit 1979 ist das String-Regal Teil der permanenten Kollektion im schwedischen Nationalmuseum und seit seiner Markteinführung 1949 hat es rund 15 renommierte und wichtige Designpreise gewonnen.

Moebe – auf das Wesentliche fokussiert

Moebe ist noch ein recht junges Unternehmen – die Anfänge gehen auf das Jahr 2014 zurück. Seit dem entwirft das skandinavische Design-Label Möbel und Wohnaccessoires, die auf das Wesentliche reduziert sind und dessen Schönheit gerade in ihrer Schlichtheit liegt. Das Trio, bestehend aus dem Tischler Anders Thams sowie den beiden Architekten Nicholas Oldroyd und Martin D. Christensen, hält sich bei ihren Entwürfen nicht mit Nebensächlichkeiten auf. Getreu dem Motto „keep it simple“ beschränken sich die drei auf einfache geometrische Formen, frei von allem Überflüssigem. Das Ergebnis sind herausragende Möbel und Wohnaccessoires, die komplett in eigener Regie entworfen, produziert und vertrieben werden. Dabei gehen Neugier, Nachhaltig, Handwerk und der Wille zur Reduktion Hand in Hand mit skandinavischer Designtradition.

Moebe – auf das Wesentliche fokussiert

Moebe ist noch ein recht junges Unternehmen – die Anfänge gehen auf das Jahr 2014 zurück. Seit dem entwirft das skandinavische Design-Label Möbel und Wohnaccessoires, die auf das Wesentliche reduziert sind und dessen Schönheit gerade in ihrer Schlichtheit liegt. Das Trio, bestehend aus dem Tischler Anders Thams sowie den beiden Architekten Nicholas Oldroyd und Martin D. Christensen, hält sich bei ihren Entwürfen nicht mit Nebensächlichkeiten auf. Getreu dem Motto „keep it simple“ beschränken sich die drei auf einfache geometrische Formen, frei von allem Überflüssigem. Das Ergebnis sind herausragende Möbel und Wohnaccessoires, die komplett in eigener Regie entworfen, produziert und vertrieben werden. Dabei gehen Neugier, Nachhaltig, Handwerk und der Wille zur Reduktion Hand in Hand mit skandinavischer Designtradition.

Home-Office nach dem altbewährten Steckprinzip

Der beliebig erweiterbare Shelving-System-Arbeitsplatz ist ein weiterer Beweis dafür, wie das Kopenhagener Label mit seiner einfachen und dennoch intelligenten Herangehensweise funktionales Design entwirft. Moebes durchdachter Steckmechanismus hält Regalböden, Schreibtischplatte und Schrankelement an Ort und Stelle – und das ganz ohne den Einsatz von Werkzeug! Die Regalböden, Arbeitsplatte und der Türenschrank aus Eichenholz werden einfach auf die abgerundeten Regalbeine aus pulverbeschichtetem Stahl geschoben und mittels der Holzkeile auf Wunschhöhe platziert. Da die Keile von unten in die speziell angewinkelten Öffnungen eingeschoben werden, wirkt das Gewicht, mit dem die Regalböden belastet werden, als zusätzlicher Stabilisator. In Zeiten des Homeoffice passt sich der Shelving-System-Arbeitsplatz flexibel den Wünschen des Nutzers an und kann mit weiteren Elementen in die Höhe oder Breite wachsen.

Home-Office nach dem altbewährten Steckprinzip

Der beliebig erweiterbare Shelving-System-Arbeitsplatz ist ein weiterer Beweis dafür, wie das Kopenhagener Label mit seiner einfachen und dennoch intelligenten Herangehensweise funktionales Design entwirft. Moebes durchdachter Steckmechanismus hält Regalböden, Schreibtischplatte und Schrankelement an Ort und Stelle – und das ganz ohne den Einsatz von Werkzeug! Die Regalböden, Arbeitsplatte und der Türenschrank aus Eichenholz werden einfach auf die abgerundeten Regalbeine aus pulverbeschichtetem Stahl geschoben und mittels der Holzkeile auf Wunschhöhe platziert. Da die Keile von unten in die speziell angewinkelten Öffnungen eingeschoben werden, wirkt das Gewicht, mit dem die Regalböden belastet werden, als zusätzlicher Stabilisator. In Zeiten des Homeoffice passt sich der Shelving-System-Arbeitsplatz flexibel den Wünschen des Nutzers an und kann mit weiteren Elementen in die Höhe oder Breite wachsen.

Begeistert von diesem System ist auch Sarah van Peteghem, Designer und Bloggerin aus München, die sich bei ihrer Schwester in Belgien ein Arbeitszimmer mit Moebe eingerichtet hat. „Das Moebe-Regal stand schon länger auf meiner Wunschliste, da es so ein schönes, schlichtes Design hat und ich wollte unbedingt etwas ganz weißes, das in einem schönen Kontrast zu den dunkelgrünen Fenstern im Haus steht. Das System war super leicht aufzubauen, und ich mag es sehr, da man sowohl geschlossenen Stauraum als auch ein kleines Büro dazu bekommt.“ Auch auf Instagram ist Sarah mit ihrem Account @sarah_cocolapine vertreten, wo sie neben dem Einblick ins Arbeitszimmer mit dem Regalsystem von Moebe Bilder aus ihrem wunderschönen Zuhause aus München teilt.

Begeistert von diesem System ist auch Sarah van Peteghem, Designer und Bloggerin aus München, die sich bei ihrer Schwester in Belgien ein Arbeitszimmer mit Moebe eingerichtet hat. „Das Moebe-Regal stand schon länger auf meiner Wunschliste, da es so ein schönes, schlichtes Design hat und ich wollte unbedingt etwas ganz weißes, das in einem schönen Kontrast zu den dunkelgrünen Fenstern im Haus steht. Das System war super leicht aufzubauen, und ich mag es sehr, da man sowohl geschlossenen Stauraum als auch ein kleines Büro dazu bekommt.“ Auch auf Instagram ist Sarah mit ihrem Account @sarah_cocolapine vertreten, wo sie neben dem Einblick ins Arbeitszimmer mit dem Regalsystem von Moebe Bilder aus ihrem wunderschönen Zuhause aus München teilt.

Moebe Shelving System Arbeitsplatz 115 cmMoebe Shelving System Arbeitsplatz 115 cm
Shelving System Arbeitsplatz 115 cm von Moebe
Arbeitsplatz einrichten Schreibtisch Regal weißArbeitsplatz einrichten Schreibtisch Regal weiß
Quelle: Instagram / @sarah_cocolapine
Moebe Shelving System Arbeitsplatz 200 cm Schreibtisch für die WandMoebe Shelving System Arbeitsplatz 200 cm Schreibtisch für die Wand
Shelving System Arbeitsplatz 200 cm von Moebe

Sieben Tipps zum Arbeiten im Homeoffice:

1. Selbst-Organisation: Im Homeoffice fallen oft die festen Strukturen weg, die man aus dem Büro kennt. Daher ist es hilfreich, den Tag gut zu strukturieren: Also ein Tagesziel zu definieren und einen Zeitplan zu erstellen: Was steht an Aufgaben an, was ist wichtig, was weniger wichtig, was muss zuerst erledigt werden, was hat noch Zeit?

2. Für ausreichend Licht sorgen: Je mehr Tageslicht man am Arbeitsplatz zu Hause hat, desto besser. Denn Sonnenlicht als Lichtquelle spart nicht nur Stromkosten ein, sondern steigert auch die Produktivität. Unzureichende Beleuchtung kann hingegen Kopfschmerzen, Konzentrationsschwierigkeiten und depressive Stimmung verursachen. Wenn es im Winter grau und düster ist, schafft eine Tageslichtlampe auf dem Schreibtisch Abhilfe und sorgt für ausreichend Licht.

3. Mittagspause machen: Klingt selbstverständlich, aber im Homeoffice vergisst man sie schnell. Pausen sind genau dann besonders wichtig, wenn man glaubt, keine Zeit für sie zu haben. Und: Am Rechner ein Brötchen runterzuschlingen zählt nicht als Mittagspause! Besser ist es, den Raum zu wechseln und das Telefon dabei nicht mitzunehmen.

4. Regelmäßig aufstehen: Auch wenn man bequem sitzt, sollte man regelmäßig aufstehen und sich am besten noch ein wenig bewegen - das bietet sich beispielsweise gut beim Telefonieren an.

5. Regelmäßig lüften: Insbesondere in kleinen Räumen ist die Luft schnell verbraucht. Frische Luft hilft, auch nach intensiven Arbeitsstunden wach und konzentriert zu bleiben.

6. Ein aufgeräumter Schreibtisch fördert die Konzentration: Durch eine klare Struktur am Arbeitsplatz wird man weniger abgelenkt und kann sich aufs Wesentliche konzentrieren. Auch nach Ende des Arbeitstags sollte der Blick auf einen voll geräumten Schreibtisch keine Stressreaktionen auslösen. Die Gegenstände, die man besonders braucht, sollten dabei gut sichtbar und an einem festgelegten Platz sein. Am Ende eines Arbeitstages hilft das Aufräumen außerdem dabei, sich mental auf den Feierabend einzustellen.

7. Arbeit und Freizeit trennen: Am selben Ort arbeiten, an dem man auch wohnt führt bei einigen Menschen dazu, dass sie abends kein Ende finden. Um Arbeit und Freizeit zu trennen, ist eine Abendroutine hilfreich. Also Rechner runterfahren und Arbeitszimmertür schließen. Schwieriger wird’s natürlich für alle, die nebenbei noch die Kinder betreuen müssen. Vielleicht hilft ein Ritual: Etwa das Notebook ausschalten und in die Schublade legen – und dann eine Runde um den Block gehen.

Sieben Tipps zum Arbeiten im Homeoffice:

1. Selbst-Organisation: Im Homeoffice fallen oft die festen Strukturen weg, die man aus dem Büro kennt. Daher ist es hilfreich, den Tag gut zu strukturieren: Also ein Tagesziel zu definieren und einen Zeitplan zu erstellen: Was steht an Aufgaben an, was ist wichtig, was weniger wichtig, was muss zuerst erledigt werden, was hat noch Zeit?

2. Für ausreichend Licht sorgen: Je mehr Tageslicht man am Arbeitsplatz zu Hause hat, desto besser. Denn Sonnenlicht als Lichtquelle spart nicht nur Stromkosten ein, sondern steigert auch die Produktivität. Unzureichende Beleuchtung kann hingegen Kopfschmerzen, Konzentrationsschwierigkeiten und depressive Stimmung verursachen. Wenn es im Winter grau und düster ist, schafft eine Tageslichtlampe auf dem Schreibtisch Abhilfe und sorgt für ausreichend Licht.

3. Mittagspause machen: Klingt selbstverständlich, aber im Homeoffice vergisst man sie schnell. Pausen sind genau dann besonders wichtig, wenn man glaubt, keine Zeit für sie zu haben. Und: Am Rechner ein Brötchen runterzuschlingen zählt nicht als Mittagspause! Besser ist es, den Raum zu wechseln und das Telefon dabei nicht mitzunehmen.

4. Regelmäßig aufstehen: Auch wenn man bequem sitzt, sollte man regelmäßig aufstehen und sich am besten noch ein wenig bewegen - das bietet sich beispielsweise gut beim Telefonieren an.

5. Regelmäßig lüften: Insbesondere in kleinen Räumen ist die Luft schnell verbraucht. Frische Luft hilft, auch nach intensiven Arbeitsstunden wach und konzentriert zu bleiben.

6. Ein aufgeräumter Schreibtisch fördert die Konzentration: Durch eine klare Struktur am Arbeitsplatz wird man weniger abgelenkt und kann sich aufs Wesentliche konzentrieren. Auch nach Ende des Arbeitstags sollte der Blick auf einen voll geräumten Schreibtisch keine Stressreaktionen auslösen. Die Gegenstände, die man besonders braucht, sollten dabei gut sichtbar und an einem festgelegten Platz sein. Am Ende eines Arbeitstages hilft das Aufräumen außerdem dabei, sich mental auf den Feierabend einzustellen.

7. Arbeit und Freizeit trennen: Am selben Ort arbeiten, an dem man auch wohnt führt bei einigen Menschen dazu, dass sie abends kein Ende finden. Um Arbeit und Freizeit zu trennen, ist eine Abendroutine hilfreich. Also Rechner runterfahren und Arbeitszimmertür schließen. Schwieriger wird’s natürlich für alle, die nebenbei noch die Kinder betreuen müssen. Vielleicht hilft ein Ritual: Etwa das Notebook ausschalten und in die Schublade legen – und dann eine Runde um den Block gehen.

Magazin - Beitrag vom 11.01.2021 von Friederike

Magazin - Beitrag vom 11.01.2021 von Friederike


Passende Produkte hier entdecken