Space Copenhagen

Multidisziplinäre Design-Symbiose

Als ein multidisziplinäres Designstudio hat sich Space Copenhagen weltweit einen Namen gemacht. Das Portfolio von diesem multikreativen Duo umfasst nämlich nicht nur Produktdesign für allerseits bekannte skandinavische Marken wie GUBI und &tradition, sondern auch Inneneinrichtung für Privatkunden, Hotels und Restaurants, Art Direction und sogar Kunstinstallationen.

Multidisziplinäre Design-Symbiose

Als ein multidisziplinäres Designstudio hat sich Space Copenhagen weltweit einen Namen gemacht. Das Portfolio von diesem multikreativen Duo umfasst nämlich nicht nur Produktdesign für allerseits bekannte skandinavische Marken wie GUBI und &tradition, sondern auch Inneneinrichtung für Privatkunden, Hotels und Restaurants, Art Direction und sogar Kunstinstallationen.


Die Designer von Space CopenhagenDie Designer von Space Copenhagen

Die stilvolle Ambivalenz ihrer Arbeitsweise bezeichnen Signe Bindslev Henriksen und Peter Bundgaard Rützou als Poetic Modernism

Über die Gründer:innen von Space Copenhagen


Die Lobby vom 11 Howard Hotel, New York
Die Lobby im 11 Howard Hotel, New York

New Nordic Design – global vertreten

Das Studio wurde 2005 von Signe Bindslev Henriksen und Peter Bundgaard Rützou gegründet und umfasst heute ein mehrköpfiges internationales Team aus Architekten und Designern, die in den tonangebenden Metropolen der Welt agieren. Dazu gehört z.B. das preisgekrönte 11 Howard Hotel in New York City, wo softer dänischer Minimalismus auf die typische New Yorker "realness" trifft. Durch das Integrieren eigener Entwürfe wie dem &tradition Fly Sofa hat Space Copenhagen dem 11 Howard Hotel ein unverkennbares eigenes Bild verliehen.

Auch das neu eröffnete Hotel Stratford im Osten Londons trägt die Handschrift von Space Copenhagen. Von der Lobby, über die Gästezimmer, hin zu Stratford Brasserie sowie dem hoteleigenen Restaurant Allegra zieht sich ein unverkennbarer roter Faden: naturbelassenes Holz, warme Metallelemente wie Messing und zarte Silhouetten der Möbelstücke. Neben den maßgeschneiderten Möbeln für The Stratford wird die Einrichtung durch andere serienmäßige Produkte von Space Copenhagen ergänzt wie z.B. die GUBI Semi 47 Pendelleuchte oder der GUBI Stay Lounge Chair. 

New Nordic Design – global vertreten

Das Studio wurde 2005 von Signe Bindslev Henriksen und Peter Bundgaard Rützou gegründet und umfasst heute ein mehrköpfiges internationales Team aus Architekten und Designern, die in den tonangebenden Metropolen der Welt agieren. Dazu gehört z.B. das preisgekrönte 11 Howard Hotel in New York City, wo softer dänischer Minimalismus auf die typische New Yorker "realness" trifft. Durch das Integrieren eigener Entwürfe wie dem &tradition Fly Sofa hat Space Copenhagen dem 11 Howard Hotel ein unverkennbares eigenes Bild verliehen.

Auch das neu eröffnete Hotel Stratford im Osten Londons trägt die Handschrift von Space Copenhagen. Von der Lobby, über die Gästezimmer, hin zu Stratford Brasserie sowie dem hoteleigenen Restaurant Allegra zieht sich ein unverkennbarer roter Faden: naturbelassenes Holz, warme Metallelemente wie Messing und zarte Silhouetten der Möbelstücke. Neben den maßgeschneiderten Möbeln für The Stratford wird die Einrichtung durch andere serienmäßige Produkte von Space Copenhagen ergänzt wie z.B. die GUBI Semi 47 Pendelleuchte oder der GUBI Stay Lounge Chair. 

Die Lobby vom Stratford Hotel, London
Badezimmer im Stratford Hotel, London

Das Auge isst bekanntlich mit

Dass die dänische Hauptstadt als Mekka für Gourments aus aller Welt ist, dürfte vielen bekannt sein. Weniger bekannt ist jedoch die Tatsache, dass hinter dem Interior für einige der (welt)bekanntesten Restaurants die kreativen Köpfe von Space Copenhagen stehen. Dazu zählt das international sagenumworbene Restaurant Noma. Angesiedelt in einer ehemaligen Lagerhalle im ehemaligen Hafengebiet von Kopenhagen, bestechen die Räumlichkeiten durch einen rauen Industrie Look. Durch natürliche Materialien wie Holz in verschiedenen Schattierungen, Leinenstoffe und grüne Farbtupfer an den Wänden und Pflanzen lockert Space Copenhagen diesen rauen Charakter auf, ohne ihm etwas von seiner Authentizität zu nehmen.

Für das Drei-Sterne-Restaurant Geranium in Kopenhagen, das außerdem auf Platz 5 der besten Restaurants der Welt steht,  entwarf Space Copenhagen ein ultra minimalistisches nordisches Interior. Die monochrome Farbwelt in schwarz und weiß erinnert an nordische Landschaften voller Birken und spiegelt sich konsequent in den Holzfarben, sowie Elementen aus Textil und Marmor wider.

Das Auge isst bekanntlich mit

Dass die dänische Hauptstadt als Mekka für Gourments aus aller Welt ist, dürfte vielen bekannt sein. Weniger bekannt ist jedoch die Tatsache, dass hinter dem Interior für einige der (welt)bekanntesten Restaurants die kreativen Köpfe von Space Copenhagen stehen. Dazu zählt das international sagenumworbene Restaurant Noma. Angesiedelt in einer ehemaligen Lagerhalle im ehemaligen Hafengebiet von Kopenhagen, bestechen die Räumlichkeiten durch einen rauen Industrie Look. Durch natürliche Materialien wie Holz in verschiedenen Schattierungen, Leinenstoffe und grüne Farbtupfer an den Wänden und Pflanzen lockert Space Copenhagen diesen rauen Charakter auf, ohne ihm etwas von seiner Authentizität zu nehmen.

Für das Drei-Sterne-Restaurant Geranium in Kopenhagen, das außerdem auf Platz 5 der besten Restaurants der Welt steht,  entwarf Space Copenhagen ein ultra minimalistisches nordisches Interior. Die monochrome Farbwelt in schwarz und weiß erinnert an nordische Landschaften voller Birken und spiegelt sich konsequent in den Holzfarben, sowie Elementen aus Textil und Marmor wider.

Restaurant 108 in Kopenhagen eingerichtet von Space CopenhagenRestaurant 108 in Kopenhagen eingerichtet von Space Copenhagen
108: das Restaurant in ehemaliger Hafen Halle
Restaurant 108 in Kopenhagen eingerichtet von Space CopenhagenRestaurant 108 in Kopenhagen eingerichtet von Space Copenhagen
Die Bar im Restaurant 108, Kopenhagen

Poetic Modernism

Die Liste namhafter Kunden wird kontinuierlich erweitert und durch bekannte Hersteller wie Stellar Works, Mater oder Georg Jensen erweitert. Denn anstatt sich in einer schmalen Nische festzusetzen, bleiben die Kreativen von Space Copenhagen flexibel und wandelbar. Neugierig erkunden sie neue Wege, indem sie Gegensätzliches miteinander kombinieren – Klassisches und Modernes, Industrie Looks und organische Elemente, Verspieltes und Minimalistisches, Licht und Schatten. Diese stilvolle Zweideutigkeit bezeichnen sie selbst als "Poetic Modernism".

Dabei liegt der Fokus immer auf den besonderen Details, die ein jedes Projekt auszeichnen und die es hervorzuheben gilt. Wie bei der Lucca SC51 Outdoorleuchte, deren Licht so weich, die Handhabe so einfach und das Design so ansprechend sind, dass man sie gern vom Garten mit ins Schlafzimmer nimmt.
Typisch nach skandinavischer Philosophie soll das Resultat eben nicht nur schön, sondern auch allgemein verständlich und universell sein. Mit einer intuitiven und logischen Herangehensweise wollen die Macherinnen und Macher bei Space Copenhagen funktionale Lösungen für komplexe ebenso wie einfach menschliche Bedürfnisse finden, bei denen Qualität und Langlebigkeit immer zentral bleiben.

Neugierig geworden? Dann folgen Sie Space Copenhagen auf Instagram

Poetic Modernism

Die Liste namhafter Kunden wird kontinuierlich erweitert und durch bekannte Hersteller wie Stellar Works, Mater oder Georg Jensen erweitert. Denn anstatt sich in einer schmalen Nische festzusetzen, bleiben die Kreativen von Space Copenhagen flexibel und wandelbar. Neugierig erkunden sie neue Wege, indem sie Gegensätzliches miteinander kombinieren – Klassisches und Modernes, Industrie Looks und organische Elemente, Verspieltes und Minimalistisches, Licht und Schatten. Diese stilvolle Zweideutigkeit bezeichnen sie selbst als "Poetic Modernism".

Dabei liegt der Fokus immer auf den besonderen Details, die ein jedes Projekt auszeichnen und die es hervorzuheben gilt. Wie bei der Lucca SC51 Outdoorleuchte, deren Licht so weich, die Handhabe so einfach und das Design so ansprechend sind, dass man sie gern vom Garten mit ins Schlafzimmer nimmt.
Typisch nach skandinavischer Philosophie soll das Resultat eben nicht nur schön, sondern auch allgemein verständlich und universell sein. Mit einer intuitiven und logischen Herangehensweise wollen die Macherinnen und Macher bei Space Copenhagen funktionale Lösungen für komplexe ebenso wie einfach menschliche Bedürfnisse finden, bei denen Qualität und Langlebigkeit immer zentral bleiben.

Neugierig geworden? Dann folgen Sie Space Copenhagen auf Instagram

Designer - Beitrag vom 24.12.2020 von Olha 

Designer - Beitrag vom 24.12.2020 von Olha